October 29th, 2017

Лучше антибиотиков ...

... Натуральный рецепт, который в 9-10 раз эффективнее антибиотиков при лечении респираторных инфекций, астмы, затрудненного дыхания, воспаления горла, стойкого кашля и хронического бронхита.

Ингредиенты:

2 зубчика чеснока
½ стакана воды
¼ стакана яблочного уксуса
½ стакана натурального меда


Прежде всего, вам нужно раздавить зубчики чеснока.

Затем вылейте ингредиенты в банку, хорошо перемешайте их с деревянной ложкой и дайте смеси настаиваться всю ночь.

Если вы больны, рекомендуется потреблять одну столовую ложку каждые пару часов, пока ваше состояние не улучшится. Collapse )

Freude über Bin Ladens Tod. Wie ein Richter Merkel zur Räson bringen will

Die Äußerung Angela Merkels, sie "freue" sich über die Tötung Bin Ladens, sei "abseits aller Werte", befindet ein Hamburger Richter. Nun will Heinz Uthmann für Ordnung sorgen. Er hat die Kanzlerin angezeigt.

Von Simone Utler


Hamburg - Heinz Uthmann ist empört. Und zwar seit Tagen. Der 54-Jährige hat schon viel gehört und gesehen in seinem Leben, seit 31 Jahren ist er Jurist, seit 24 Jahren Richter, erst für Wirtschaftsstrafrecht, dann für Arbeitsrecht. "Lügen habe ich schon viele gehört", echauffiert sich der Hamburger, im Stakkato schießen die Sätze aus seinem Mund, "aber das muss ich mir als Steuerzahler nicht bieten lassen".

Was Uthmann so aufregt, ist ein einziger Satz. Ein Satz von Angela Merkel, den die Bundeskanzlerin als Reaktion auf die Tötung Osama Bin Ladens äußerte: "Ich freue mich darüber, dass es gelungen ist, Bin Laden zu töten", sagte die CDU-Politikerin am Montag.

Die Reaktion wird seither heiß diskutiert - politisch, völkerrechtlich, ethisch, moralisch. Heinz Uthmann hat die öffentliche Debatte nun neu befeuert, auf seine ganz persönliche Art: Er hat die Bundeskanzlerin angezeigt. Wegen öffentlicher Billigung eines vorsätzlichen Tötungsdelikts, strafbar gemäß Paragraf 140 des Strafgesetzbuches (StGB).

Darin heißt es im Kern: Wer eine rechtswidrige Tat öffentlich billigt, kann mit bis zu drei Jahren Haft oder einer Geldstrafe bestraft werden. Merkels Äußerung begründe "den Anfangsverdacht einer Straftat nach § 140 StGB", schreibt Uthmann in seiner zweiseitigen Anzeige, die er am Mittwochabend bei der Hamburger Staatsanwaltschaft in den Briefkasten geworfen hat und die SPIEGEL ONLINE im Wortlaut vorliegt.

Merkels Äußerung sei "abseits aller Werte"

Collapse )